Freitag, 19. Januar 2018

... und das gehört dazu (Mützchen-Anleitung)




Ihr Lieben,
habt vielen Dank für eure so lieben Kommentare und Worte.
Was soll ich sagen? Da wird das Herz sehr berührt .. ♥




Das Set in Blau (im Shop)


Ich wurde nach der Mützchenanleitung gefragt - und möchte diese nun für euch aufschreiben.
Es ist auch eine ganz einfach Anleitung, dazu braucht es wiederum nicht viel Strickkenntnis.
Es kommen linke Maschen und Abnahmen (2 Maschen zusammenstricken) hinzu.


Ich kenne das auch gut: Man weiß es zwar, man könnte es auch selber ganz sicher hinbekommnen, aber es ist doch auch schön bequem, einfach mal an die Hand genommen zu werden ... :O) ...


Vorweg wieder die Warnung: Fehler sind nicht ausgeschlossen - ihr dürft mich gern fragen, wenn Fragen auftauchen.


Die Anleitung ist für das altrosa Mützchen - in blau ist es nur ein wenig abgewandelt (das erkläre ich am Ende noch ein bisschen).






Also - lasst uns auch hier beginnen.

Bezeichnung:

re = rechts
li = links
M = Masche
MM = Maschenmarkierer
A = Abnahme {2 M re zusammenstricken}
R = Reihen

Die Größe des Mützchens - sowie auch des Tuches - ist für ein Neugeborenes bis ca. 4 Monate gedacht. Je nach dem wie groß das Köpfchen ist. Am Anfang wird es locker sitzen, aber es wird bald gut passen, und durch die Dehnung klappt das sicher bis in den 4. Monat hinein.
Das muss man einfach ausprobieren. (Angaben ohne Garantie).


Zutaten

Du brauchst ein mittelstarke/s Garn/Wolle (oder Garn/Wolle nach deinem Geschmack), eine passende - möglichst längere - Rundstricknadel, 1 Häkelnadel, 6 Maschenmarkierer, eine Schere und eine Vernähnadel.

Wir stricken die Mütze nach der Magic-Loop-Methode.

Gefällt dir diese Anleitung nicht - oder kommst du damit nur schlecht zurecht,
dann ist diese Anleitung vielleicht günstiger für dich. 
Es handelt sich hierbei allerdings um Sockenstricken, aber das Prinzip ist das gleiche. 
Ich persönlich stricke seit langem Rundgestricktes nur noch nach der Socken-Methode. 

Du kannst das Mützchen natürlich aber auch gern auf einem Nadelspiel stricken, 
wenn dir das lieber ist. In diesem Fall benötigst du 5 Nadelspielnadeln in passender Nadelstärke.


Anfang

Schlage nach der Magic-Loop-Methode auf der Rundstricknadel 72 M  und 1 M zusätzlich - also gesamt 73 M -  an. 
73 M deshalb, weil die 1. und letzte M zusammengestrickt werden (siehe Socken-Methode).

Knicke das Seil der Nadel zwischen der Hälfte der M ein und schiebe die M getrennt auf je ein Seilende bis zur Nadelspitze vor - siehe Video.
Schließe die Runde (beachte, dass die M nicht verdreht sind!) und stricke nun 

2 R re M.

Weiter stricke 

3 R li M.

Wechsle nun wieder zu

re M 

und stricke insgesamt gezählt vom Beginn ab

26 R re M.

In der 26. R fädelst du nun nach jeder 12. M einen MM mit auf.

In der 27. R. strickst du wie gehabt

re M,

strickst aber nach dem

MM 

die beiden 

re M re zusammen. (A)

So verfolgst du mit allen M nach den MM.

Die nächste R strickst du

re M ohne A.

Das wiederholst du nun 

4x (also 4 R mit A / 4 R ohne A)

Nach diesen R folgen 

4 R mit nur A (keine "leeren" Reihen dazwischen).

Die nächste R erfolgt ohne A gesrtrickt.

Jetzt müssten sich 18 M auf deiner Nadel befinden (2x 9 M).
(Sollte 1 M fehlen oder zuviel sein so ist das kein Problem, 
man wird es nicht sehen - stricke also ruhig weiter).

Stricke in der letzten R je 2 M zusammen,
sodass 9 M übrig bleiben.

Schneide nun den Faden großzügig ab und fädele mit einer
Häkelnadel den Faden durch alle M hindurch und ziehe ihn nach innen
in das Mützchen. Ziehe nun das Loch gut zu und vernähe den Faden.

Vernähe jetzt auch den Anfangsfaden.

Mützchen umstülpen, in Form bringen, 
und sich freuen! :O)




Die blaue Mütze strickt sich ganz ähnlich.

Bei dieser nimmst du 73 + 1 M auf, strickst das Bündchen

2 re M - 1 li M im Wechsel - 5 R hoch.

Dann strickst du wie gehabt re M - und fügst dazwischen in einem
beliebigem Abstand zwei mal 2 R {1reM/1liM} ein - wobei du die Reihen versetzt strickst.
(Also auf eine re M folgt in der R darüber die li M usw.)

Die Abnahmen*) machst du genauso, nur ein Abschnitt hat nicht 12 M, sondern 13 M zwischen 2 MM.

[*) Bei diesem Mützchen geht die Abnahme anders.
Sie erfolgt ebenso nach dem MM, aber jetzt hebst du die 1 M wie zum Rechtsstricken auf die rechte Nadel, strickst die nächste M re und hebst die abgehobene M auf der rechten Nadel über die gestrickte M.]

Nach der letzten A-R {je 2M zusammenstricken} strickst du noch eine R mit {je 2M zusammenstricken}
Durch den Rest der M den Faden ziehen und wie gehabt fortfahren.

Viel Spaß!








Über eine Weiterempfehlung würde ich mich natürlich freuen.
Auf Instagram bin ich unter mias_markt und bei
Facebook ebenso unter MIAS MARKT zu finden. Dankeschön. ♥



Seid alle ganz ♥lichst gegrüßt
von eurer Gisa.




Dienstag, 16. Januar 2018

... das wollte ich doch noch sagen (Babyhalstuch-Anleitung)




Meine Lieben,
so viele sind ja handarbeitend unterwegs und probieren gern Neues und Anderes und Dieses und Jenes aus.

Darf es auch etwas ganz Einfaches sein? Etwas, was beim TV-Gucken geht, beim Hörspiele hören oder beim Sichunterhalten?

Ja? (vermute ich jetzt einfach mal ;-))

Gerne.

Wer ein kleines Babyhalstuch stricken möchte, braucht dazu nicht all zuviel Kenntnis.
Maschen anschlagen, rechte Maschen und Umschläge solltest du in diesem Fall können.







Also, lasst uns beginnen.


Bezeichnung

re = rechte
M = Masche
U = Umschlag
R = Reihen


Zutaten

Du brauchst ein mittelstarke/s Garn/Wolle  (oder Garn/Wolle nach deinem Geschmack), eine passende Rundstricknadel, 2 (bzw. 6) Maschenmarkierer, eine Schere und eine Vernähnadel,
kleine Knöpfchen.

Es wird kraus re gestrickt, d.h. - alle Hin- und Rückreihen sind rechte Maschen.


Anfang

Schlage 9 M an.
Stricke 2 R re M.

Nun kommt die 1. R der Zunahmen (U).
Diese bezeichnen wir als Hinreihe und zugenommen werden in einer Hinreihe immer 6 Maschen.


Du beginnst 

[1 M re / 1 U / 1 M re / 1 U]   =   dies wird in jeder Hinreihe am Anfang wie am Ende wiederholt; du brauchst hier keine Markierer, denn das kannst du dir sicher merken - wenn du aber lieber einen Markierer setzen möchtest, dann tu' es gern vor den Zunahmen (U).

Jetzt folgt der Teil re M, welcher sich pö a pö vergrößern wird.
Nach dem letzten U strickst du nun

2 re M (diese Zahl wird sich immer mehr vergrößern)
dann folgen

[1 U / 1 re M = dies ist die konstante Mittelmasche / 1 U] = auch dieses Stück strickst du in den Hinreihen in der Mitte immer so.

Jetzt kommt wieder der variable Rechtemaschenteil;
in dieser Reihe stricke

2 re M (diese Zahl wird sich immer mehr vergrößern)
 .... und nun folgt wie am Anfang so auch am Ende diese Maschenfolge:

[1 U / 1 re M / 1 U / 1 re M].



Arbeit wenden.
In der Rückreihe werden alle M und U re gestrickt.



In jeder Hinreihe nimmst du also nun 6 M zu.

Ich habe so lange zugenommen, bis ich 123 M auf der Nadel hatte.
Das ergibt (bei der Verwendung meines Garnes und der NS 4.0mm)
eine Länge des Tuches von ca. 42 cm, eine Tiefe von ca. 14cm.
Nun die M nicht zu fest abketten.

Vernähe die Fäden und bringe 1 oder mehrere kleine Knöpfchen an einem Tuchende (oberer Rand) an.
Du kannst die sich gebildeten Rand-Schlingen gut als Knopflöcher verwenden.
(Siehe auch Foto.)





Natürlich garantiere ich nicht für Fehlerfreiheit. ;-)
Gerne darf rückgefragt werden.

Im nächsten Post folgt die Anleitung des Mützchens. ♥





So, ihr Lieben - 

vielleicht habt ihr ja ein  bisschen Spaß beim
eventuellem Nachstricken.

Seid herzlich gegrüßt

von eurer Gisa.




Montag, 15. Januar 2018

Gestartet mit Modal




Ihr Lieben, vornweg ein riesiges DANKE für eure Kommentare zu meinen Gedanken im vorherigem Post.
Wie ähnlich und doch auch anders wir sind. Welch Reichtum steckt darin ... ♥ Danke.


Und nun bin ich also am Start mit neuen Produkten.
Einige sind begonnen und noch nicht vorzeigbar, ein paar Strickpröbchen sind gemacht und verschiedene Wollen/Garne gekauft und ausprobiert.


Heute stelle ich euch einmal ein Garn vor, das "vegan" ist (ich mag diesen Begriff so gar nicht, aber er ist halt trendig ... seufz).
Vegan sein heißt: es werden tierische Anteile ausgeschlossen.
Wie bei der Ernährung - so auch bei verwendeten Materialien.

Diese Garne sind toll für Menschen, die auf Tierisches verzichten müssen auf Grund diverser Erkrankungen und/oder Allergien.

Hier könnt ihr euch grundsätzlich über das Garn Modal und seine Eigenschaften informieren.
Verstrickt habe ich ein Garn, das sich Cosma nennt und von Lamana ist. Dieses Garn besteht zu einem Teil aus Baumwolle und zum anderen aus Modal.
Man kann es bei unterschiedlichen Händlern beziehen.


Ich bin begeistert - es lässt sich sehr gut verstricken, obwohl es nicht (oder nicht sehr) verzwirnt
ist. Es hat eine fließend glatte Eigenschaft und kratz absolut nicht.

Die Lauflänge beträgt auf 50g 100m - bei empfohlener Nadelstärke 4-5mm.
Also für Babywear super geeignet.








Als erstes habe ich nun ein hübsches Set für *Neugeborene plus* gestrickt -
bestehend aus Mützchen und Tuch zum Knöpfen und Regulieren.
Kein Knoten wird im Nacken das Baby drücken ...
(Bei größeren Babys/Kleinkindern ist das ja kein Problem mehr, 
da sie nicht ständig mehr liegen.)

Hier in altrosa zu sehen (und im Shop vorhanden) -
auf der Nadel in blau.
Weitere Farben sind in Planung.



Baby Halstuch - blue.



*





Weiter entsteht ein Babyjäckchen.
Aus resycelter Baumwolle.
Ich glaub, das wird ganz schön.


Vor ein paar Tagen ist
ein Päckchen eingetroffen mit
Garn aus Norwegen.

Hach - Tynne Line.
Aber dazu mehr im nächsten Blog.



*




(Schneeballlichterkette KIK / Eukalyptus IKEA)



Ich grüße euch mit ein bisschen
Winterdeko und wünsche
euch eine schöne Zeit.

Bis zum nächsten Mal,
eure Gisa.



Dienstag, 2. Januar 2018

Hallo meine Lieben, meine Hübschen, meine Schönen ... heute wird's etwas philosophisch ... ;)




Ich hoffe, das neue Jahr hat euch gut begrüßt? Ich wünsche euch noch all das, was ihr euch selber wünscht, dass es euch in diesem begegnen möge ...


Tradition ist, dass man sich dies oder jenes vornimmt - immer wieder neu jedem 1. Januar.

Nein, ich nicht. Ich bin keine Planerin (schrieb ich schon öfters, oder?) - aber so quasi eine Vorstellung habe ich doch davon, was ich tun möchte.

Dieses Jahr soll's hautpsächlich einmal um den beruflichen Werdegang gehen.
Das Haus ist schon einige Zeit kinderleer - der Haushalt nicht spannend genug, als dass
ich ihn mir zum Beschäftigungsmittelpunkt erwählen würde.
Neben Freunde und Verwandte braucht's noch was ...

Mir sind meine handgemachten Dinge am Herzen gelegen - und darauf möchte ich also ganz neu
einen Blick werfen.

Mein Onlineshop kostet Geld, natürlich - und es wäre gut, wenn das investierte Geld in Software, Arbeitsmaterial und sonstiges nicht einfach nur so ausgegeben wurde.
Aber gut - die technischen oder pekuniären Mittel sollen hier nicht im Vordergrund stehen, sondern eher das, was für ein angenehmes Schaffensleben gut ist.

Am Rundumfertigplan arbeite ich noch, bzw. ist er teilweise notiert.
Aber eben, wie das mit dem Planen so ist - er ist ein Gerüst, ein Pool, in dem fortlaufend Ideen gesammelt werden, die machbar und umsetzbar sein sollten.

Ich mag natürliche Werkstoffe - ergo Naturwolle, Stoffe und Garne.
Mal sehen, wie weit ich das Bestreben dahin verwirklichen kann.


Soweit zum Wort für das neue Jahr 2018.
Mich würde natürlich interessieren, ob ihr überhaupt Pläne macht - oder eher auch lieber mit so einem Quasivorhaben eure Tage gestaltet?

Das betrifft ja viele, wenn nicht sogar alle Bereiche im Leben.


Sicher ist es ungewohnt, von mir längere Texte zu lesen (danke, wenn ihr's bis hierher geschafft habt! ♥) - aber so am Beginn eines Jahres macht es sich nicht schlecht, ein Minimum an Prognose/n zu stellen. Dazu gehört auch wieder das regelmäßige Beleben dieses Blogges ... ;-)




Ein Erstes im neuen Jahr ist fast fertig  - nur die leidigen Fäden müssen noch vernäht -, das Produkt ins rechte Fotografierlicht gerückt und in den Shop eingestellt werden.









Feine Schafwollsöckchen für die Kleinsten.
In creme.

Mit viel Liebe handgestrickt und über den Nutzen nachgedacht.
Schafwolle ist selbstreinigend und hat einen hohen Tragekomfort.

100% Natur-Schafwolle aus dem Hause NATURKINDER,
unbehandelt von glücklichen Schafen.





Ich wünsche euch einen wunderbaren Dienstag,
einen kraftvollen Einstieg ins evtl. berufliche Leben.
(Ferien gehen ja bekanntlich mal zu Ende ...)







Habt's gut!





Samstag, 23. Dezember 2017

BIS WIR UNS WIEDERLESEN,

HALTE EUCH GOTT,  UNSER GOTT,

IN SEINER HAND.


Irischer Segen.







Schriftquelle "christmas" trumblr 

Sonntag, 10. Dezember 2017

update ♥




Meine Lieben - ach ja - ich lebe noch!

Aber derzeit komme ich zu nichts. Jedenfalls nicht zum Bloggen.
Und dabei möchte ich es doch gern.

Im Leben gibt es Abschnitte, die sind so und nicht so.
Ich hätte mal nie gedacht, dass das Bloggen so hintendran rutschen würde, obwohl ich das nie wollte. Und doch ist es so. Aus vielerlei Gründen - manchmal ist es dran, das Leben zu überdenken.

Dann langt auch die Kraft nicht mehr für alles.

Aber ich habe mir vorgenommen, dass das im neuen Jahr wieder anders werden SOLL!


Ich danke euch, wenn ihr mich nicht ganz vergesst - 
und im neuen Jahr wieder einmal ab und zu hereinschaut.


Auf Instagram bin ich aktuell noch untewegs, 
weil es einfach schnell geht ... 


Ich danke für alle so lieben Kommentare und herzliche Mails. 
DANKE!


Habt eine wundervolle Adventszeit, eine frohe Weihnacht und ein gesegnetes Jahr 2018.

Bis dann ... ♥






Einiges davon ...




.... und noch mehr
gibt es in MIAS MARKT
- zum Teil reduziert - bis 20.12.2017.



Dienstag, 31. Oktober 2017

Ein leises Hello ... (und kleiner Rückblick)





Ja, mich gibt es noch - und am letzten Oktobertag möchte ich doch noch ein Hello hier lassen.

Es war so viel ... dass ich es einfach nicht schaffte zu schreiben.
Aber das soll nun wieder anders werden.

Nur muss ich erst noch ein bisschen den Anfang ... den neuen Faden finden.

Ich freue mich auf euch und mache inzwischen eine Bloggerrunde.


Mit ein paar Impressionen der letzten Zeit
wünsche ich eine frohe Woche!


Bis bald.





Waschtücher / Spültücher






Armstulpen





Armstulpen




Sneaker





Zipelwipfelmütze






Bonnets





Alles im Shop.





Sonntag, 13. August 2017

Dankbar - und c2c - in aller Kürze




Ich bin so dankbar, um euer Verständnis - ich seh's an den Klicks! Danke-danke-danke ...

Und NATÜRLICH UND SELBSTVERFREILICH dürft ihr trotzdem schreiben ... du liebe Yase du, ich habe mich etwas amüsieren müssen über deine geistreichen Gedanken. Toll. Danke, für diese, denn sie haben mir gezeigt, was wie verstanden werden könnte.

Also - ihr dürft natürlich schreiben, ich schreibe bei euch auch hin und wieder - aber ihr dürft eben wirklich gut und gerne den Klick machen! Ich freue mich darüber genausso so so so seeeehr! ♥♥♥




Heute nur ein Bildchen ...

Ich habe gestern ein ganz altes Ufo herausgekramt und gleich weiter daran gearbeitet.



Blanket - c2c
Decke - corner to corner - Ecke zu Ecke

Ich liebe dieses Muster.
Hier gibt's eine Anleitung, wer's nicht kennt.



Das Stück hat inzwischen noch ein Grau dazu bekommen 
(die Wolle reicht nicht) - 
ein helles und ein dunkleres Grau.
Sieht auch schön aus.


♥ Ja, und ich liebe Espresso. ♥



Meine Hübschen, habt's gut, das war's in aller Kürze.

Genießt den Sonntag!
Macht's euch gemütlich.

Bis bald wieder - und danke für alle Klickerei! 




Samstag, 12. August 2017

Etwas in eigener Sache - und Mützchen plus Pattern im Shop





Meine Lieben, heute ist es mir ein Bedürfnis, eine ganz persönliche Sache anzusprechen.

Ich lese euch alle - und gerne - und interessiert - und ich bin begeistert von euren tollen Ideen, tollen kreativen Ergebnissen, Mitteilungen, Anregungen ⤖⤖⤖ einfach so wunderbar!
Ihr verdient viele, viele gute und schöne Kommentare!!!

ABER ➜ aus beruflichen und sonstigen Gründen komme ich einfach nicht mehr viel
zum Schreiben ➜ und natürlich eben auch nicht mehr allzuviel zum Kommentieren.
Das bedauere ich sehr.

Dass ich dann natürlich aber auch nicht von euch verlangen kann, 
hier zu kommentieren, ist ja wohl klar und verständlich.

Ergo habe ich mir natürlich Gedanken gemacht.
Weil ➜ man hätte schon gern so ein kleines HALLOOOOO ... ????

Hej, da viel mir dann eine Möglichkeit ein, dass man wenigstens
ein Hallo in Form eines Häkchens dalassen könnte ...
So ein kleines: Guck mal, ich hab dich gesehen/gelesen - und sage Hej ... 

Also mache ich einen Vorschlag ➔➔➔ Wenn ihr möchtet, dann klickt einfach auf das Kästchen unter meinem Post  ➥➥➥ "Über ein HALLO würde ich mich freuen" ... 
und fertig ist die Gartenlaube ... 😊

Ich hoffe, es war verständlich und nicht zu kompliziert. 






Ich habe Mützchen gehäkelt.
Ich mag sie so gern so klein ...

Nun haben diese Mützchen die Eigenschaft, 
auch mal vom Köpfchen zu rutschen, wenn das Kleinchen
etwas unruhig ist.

Deshalb habe ich mir ein Mützchen ausgedacht,
welches ganz kleine schöne Ohrenkläppchen hat.
Dazu habe ich eine feine Bindekordel angestrickt.









Ohrkläppchen


Bindebändchen / I-Cord






 Natürlich könnt ihr dieses Mützchen gut nachhäkeln/-stricken.
Wer es nicht so aus dem FF kann, der kann die Anleitung für 0-3 mon im 
Shop erwerben. (Info - es dauert noch einen Moment - ich geb' Bescheid!)
(Die Vergrößerung ist kein Problem - einfach ein paar Reihen 
und ein paar Maschen mehr häkeln.)

Wer dessen nicht mächtig ist - oder wer gar keine Lust dazu hat,
dem kann auch geholfen werden:
Es gibt die niedlichen Mützchen fertig im Shop zu kaufen.

Aus einem herrlichen dichten Dochtgarn gehäkelt - 
das den Wind, der bald durch alle Gassen
und Straßen fegen wird, abhält.




Nun bleibt mir noch  euch ein wunderschönes Wochenende zu wünschen.
Und mich herzlichst für alle NEUEN Zuseher/Leser zu bedanken.

Möge die eine oder andere Anregung hilfreich sein ...





Freitag, 28. Juli 2017

Ist doch Herzenssache!



Das wird heute ein BLAUER Bericht :-)









Ich habe einen Blick in das wundervolle Buch

von Acufactum

geworfen.

Hach ja ... sooo schön, darin zu blättern.

Es gibt ein Häkelherz darin zu sehen, das hatte es mir gleich angetan.
Es ist aus 2 Teilen gehäkelt - was sehr sehr hübsch aussieht,
aber ich wollte es gern anders haben.


So habe ich probiert und probiert - ja, ein ganzes Wochenende
habe ich damit gefüllt (wie gut, dass es da regnete! - es war so gemütlich!) - ehe ich 
meine mir passende endgültige Fassung fertig hatte.

Frau hat so ihren Ehrgeiz!!!

Ich finde sie hübsch, zumal das Herz
eine ausgewogene Größe hat.

Es ist gefüllt mit synthetischem Material.

Und man kann es nach Lust und Laune schmücken.
Man kann es aber auch ganz simpel -
und deswegen wohl irgendwie am schönsten -
wirken lassen.




Es ist eine Kaufanleitung 
und hier zu erwerben,
wer möchte ...





Und weil ich so im Herzensrausch war, habe ich mir noch etwas 
anderes ausgedacht.

Das möchte ich euch gern als Idee weitergeben!



Ich habe mir noch ein anderes Häkelherz "designed",
deren Art und Anleitung man aber in unzähligen Möglichkeiten
frei im WWW zum Nachhäkeln finden kann.












Ich habe das Herz aus dicker Wolle (Eskimo von Lanade)
2x gehäkelt, zusammengehäkelt
und vor dem letzten Schließen mit Füllwatte
und einem Tütchen Lavendel gefüllt.

Welch Duft ist das!
Einfach herrlich.

Als süßen Kick habe ich ein
kleines silberfarbenes Herzchen
mit feinem und groben Bindfaden
angeknüpft.












Tja, und alternativ kann man das
schon vorlaufend für die Herbst-, Winter-
und Weihnachtszeit
mit Sternen machen.

Dann nicht mit Lavendel, sondern mit duftenden Kräutern füllen!

Ich bin schon ganz benebelt ... ;-)



(Wer aber eine ganz genaue überarbeitete Lavendel Herz Anleitung
möchte, der kann diese auch in meinem Shop erwerben)






Vielleicht habt ihr ja Spaß
an diesen Dingen 
und verbringt das Wochenende
mit einer netten Arbeit im Garten,
auf der Terrasse oder im ... wo auch immer!


Danke für alle lieben Worte,
danke für eure tollen Blogs!
Für eure Ideen und Umsetzungen.

Für euer Teilhabenlassen.


Herzliche Grüße!